Die Bezeichnung Spa ist als Oberbegriff für viele Wellness- und Gesundheits-Zentren benutzt & bezeichnet unterschiedliche, jedoch miteinander verknüpfte Sachen:
Kur-Einrichtungen beziehungsweise findet man heutzutage weltweit. Jene fungieren überwiegend als gesundheitliche Rehabilitation einer Person & bieten ausgewählte Spa-Angebote. Eine Rehabilitation in einem Kurzentrum benötigt im Regelfall nicht mehr als ein paar Monate und ist strikt geplant. Sowohl die Nahrungsumstellung sowie eine gesündere Lebensweise mittels Bewegung werden angestrebt. Danach fühlt sich der Patient in aller Regel wieder gesund. In der englischen Sprache gleicht das Wort Spa als angehängter Namenszusatz dem Wort Bad. Reha-Einrichtungen sind in dem Englischen deswegen oftmals durch das Wort Spa benannt.

Hamburg Spa

Wasser übernimmt in Spas eine bedeutende Funktion. Schwimmbecken, Saunen, Bäder, halt sämtliche essentiellen Spaanwendungen würden ohne H2O nicht passieren. H2O ist der Ursprung saemtlichen Daseins und hat einzigartige Kräfte, allen voran die Heilung sowie Entspannung. Ebenfalls unsrer Hautoberfläche wird Feuchte gespendet. Das Spa Erlebnis ohne Wasser ist folglich undenkbar. In den Pools der Welnessbereiche sich gehen lassen. Der Zweck von einem Spabesuch ist insofern allem die einwandfreie Entspannung & dies ebenso körperlich wie auch geistig.

Spezielle Day Spas beaufsichtigen Gäste, die ausschließlich ein Spa-Aufenthalt möchten, halt mit jedem Drumherum. Hierfür zahlen Sie mit Vergnügen auch einen immensen Preis, da Spas überwiegend eine kostspielige Angelegenheit sein können. Oftmals ist der Aufenthalt dort durch ein wohltuendes Bad in einem sprudelnden Sprudelbad veredelt.

In Hamburg befinden sich viele Spaorte, die allerlei Spa-Angebote anbieten. Aufgrund des vielfältigen Sortiments ist halt für jede Preisklasse etwas vertreten. Gerade in der Stadt Hamburg, ist es gut zu wissen, dass es neben den eigenen vier Wänden weitere Rückzugsorte existieren, in denen jeder entspannen soll. Eine perfekte Weise um eine stressige Woche ausklingen zu lassen, ist der Besuch im Spa.

Ob ein belebender Saunabesuch und die darauffolgende vitalisierende Kühle des kalten Wassers beziehungsweise ein spaßiges Aufenthalt im Whirlpool, der Spabesuch ist für jede Person eine schöne Angelegenheit.

Es gibt inzwischen jede Menge Spa Hotels, die entweder einen großen SpaAbschnitt haben beziehungsweise alleinig daraus sind. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Institutionen abgesehen von Hotels, welche Wellnessangebote anbieten, so beispielsweise Sportstudios, Kosmetikeinrichtungen bzw. Schwimmhallen. Das Spasortiment scheint heutzutage sehr viel größer als früher mal . Abgesehen von entspannenden Dampfbädern, existieren spezielle Körper- sowie Gesichtsbehandlungen, Körpermassagen, Ernährungs- sowie Fitnessprogramme wie auch Saunaaufenthalten. Für manche Menschen ist schon eine schlichte Pediküre ein verwöhnendes Spa-Erlebnis.

Die Bezeichnung Spa lässt sich zurückführen auf den Heilquellen-Ort Spa aus Belgien. Das belgische Städtchen Spa ist im Südosten von Belgien, etwa 35 Km weit unserer Grenze Deutschlands. Das belgische Städtchen hat circa 10.500 Einwohner und liegt eigentlich im Hohen Venn. Bereits seit des 15. Jahrhunderts pilgern etliche britische Touristen zu diesem Fleck mit dem Zweck, die zig Bäder hier zu besuchen. Dem Wasser dieser Stadt sind Heilkräfte zugesprochen. Deswegen verbreitete sich diese Auslegung vom Spa auf den Britischen Inseln erst einmal ausschließlich als Benennung für Mineralquellen jeglicher Form. Erst während der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts extendierte sich die Bedeutung auf Wellness-Oasen.