KFZ

Die Kundenbetreuung dort war sehr gut. Das Team war ziemlich verlässlich und hat mich in allen Problemen unterstützt.

Anschließend gab es eine Preisnotierung, welche meiner Ansicht nach relativ teuer war, jedoch immer noch im Rahmen zu sein schien.

Da ich allerdings schon vor einiger Zeit eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen habe, wurde der Schaden durch die Kfz-Versicherung bezahlt. Ich habe wirklich lange nachgedacht zu einer Teilkaskoversicherung zu wechseln, da ich wie gesagt zu keiner Zeit irgendwelche Unfälle gebaut habe. Jedoch freue ich mich jetzt umso mehr, dass ich dies immerzu verschoben habe.

Ich habe vor etwa 3 Monaten erstmals seit langer Zeit ’nen Verkehrsunfall gebaut, welches mich breteffend ebenfalls völlig abrupt kam, weil ich mich eigentlich als ziemlich zuverlässigen sowie aumerksamen Fahrer einstufe. Es ist ein doofes Missgeschick sowie ein kurzer Moment der Unachtsamkeit gewesen, die ich voll und ganz auf meine Kappe nehme.

Werkstätten sind mittlerweile schon lange nicht mehr bloß zu dem Zweck vorhanden, das Fahrzeug ausschließlich instand zu setzen; da ereignet sich jede Menge mehr & nach einem Unfallschaden wird da sowohl samt Werkzeugen als auch samt dem Kopf allerhand gearbeitet.

Die hatten Instrumente von denen ich noch zu keiner Zeit was gesehen hatte & sogar die Mitarbeiterzentrale für eingehende Anrufe.
Bei näherem Hinsehen merkte ich, dass bei dieser Werkstatt nicht bloß Fordfahrzeuge instand gesetzt werden, sondern ebenfalls Wagen aller weiterer Automarken & selbst Motorräder ebenso wie Liebhaberfahrzeuge.
Ich habe selbst ein paar echte Schmuckfahrzeuge sehen können, an denen fleißig rumgeschraubt worden ist.

Das Unternehmen googelte ich noch rasch an dem Unfallort & fand heraus, dass die Werkstatt ihren persönlichen Abschleppservice hatten, welchen ich natürlich auf Anhieb kontaktierte & der sogleich kurze Zeit später vorbeikam, um den Wagen abzuschleppen.

Aus reiner Neugierde guckte ich mich anschließend ein bisschen in deren Ford -Werkstatt um. Ich habe solch etwas ja schon lange nicht mehr gesehen und hatte beobachten wollen was alles so ausführbar wäre. Die Werkstatt war nicht, wie ich mich bisher ersann etwas chaotisch sowie voller saufender Handwerker sondern stattdessen ziemlich fachkundig.

Als nächstes erreichte mich dann der komplette nervige Kram, vor welchem ich mich stets fürchtete. Mein Ford-Wagen war ziemlich verbeult & so musste ich zunächst in die nächste Ford-Autowerkstatt hier in der Stadt fahren.

Grundsätzlich war meine Impression der Werkstatt in der Hansestadt sehr positiv und hat mich nachträglich aus einem anderen Blickwinkel über die Problematik Verkehrsunfall denken lassen. Natürlich will ich in absehbarer Zeit nicht abermals ’nen Verkehrsunfall verursachen, falls es jedoch passiert & meine Begleitpersonen unbeschadet davon kommen, ist das Folgende nicht so schlimm, wie ich es mir stets vorgestellt hab. Mein Wagen sieht zumindest wieder aus wie neu und bisher lief es auch in dem Verkehr erneut ziemlich schön mit mir.

Während des Besuchs in der Werkstatt ärgerte ich mich fast durchgehend lediglich hierüber, wie unachtsam ich mich verhalten habe, dass mein Wagen nun hier sein muss. Hinterher dachte ich mir jedoch, dass all das viel schlimmer hätte passieren können. Immerhin realisiert die KfZ Werkstatt eigentlich alles was erledigt werden muss und ich habe nicht permanent hin und her zu gondeln um irgendwelche Papiere zu bereitzulegen.
Wie bereits gesagt war Betreuung vor Ort einfach astrein. Die Sachverständiger wussten genau, was zu tun ist & unterstüzten mich, so oft es möglich war.

Anschließend verfasste man das Gutachten & ich durfte mich erhlich gesagt relativ locker zurücklehnen. Die Unfallschäden haben zwar schlimm ausgesehen, sind allerdings relativ leicht zu beseitigen gewesen.

Würde ich nämlich bloß die Teilkasko haben, müsste ich als Unfallverursacher sehr viel Geld bezahlen.