Italienisches Edelrestaurant in Hannover

Italienische Gerichte sind aus unserem Kulturraum nicht mehr wegzulassen, in fast jedem Stadtteil oder Ort findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder zumindest ein Eisstand – seien es nun Städte wie Hannover oder die Provinz um Burgdorf. Es ist nicht nur das Lebensgefühl und die Erinnerungen an den Italienurlaub treiben uns zum Italiener in der Nachbarschaft. Pizza und Nudeln gehören heutzutage ganz normal zu unserem Leben, aufgrund der Tatsache, dass sie halt jeder Person schmecken und ein nicht wegzudenkender Part unserer alltäglichen Ernährung sind. So wurde aus dem „exotischen“ Essen der Einwanderer ein fester Bestandteil der deutschen Essenskultur, das welches niemand missen möchte., Als Pasta werden Nudelgerichte bezeichnet. Der italienische Nudelteig besteht andersartig als in Deutschland üblich, an welchem Ort dieser mit Eiern hergestellt wird, lediglich aus Wasser, Hartweizengries sowie Salz. Noch traditionell von Hand gefertigte Pasta wird anschließend getrocknet sowie einige Sekunden im erhitzten Wasser gekocht. In der aktuellen tatsächlichen Nudelform ist die Pasta seit dem frühen Mittelalter belegt, die Anfertigung von Nudeln an sich lässt sich bis weit in die Antike in die Vergang nachverfolgen. In Deutschland sind vor allem Spaghetti als Napoli oder Bolognese besonders beliebt sowie befinden sich daher in allen italienischen Restaurants auf der Speisekarte. In Italien wie auch auch in dem gesamten Mittelmeerraum wird Pasta auch mit Freude „pur“ verzehrt, auf die Weise, dass die Nudeln nur mittels Olivenöl sowie bei Bedarf Knoblauch abgeschmeckt werden. Die Nudelgerichte werden in der Auflaufform als „al forno“ betitelt, z. B. bei Lasagne., Bedingt wegen der Position am Meer wie auch den vielen Alpenflüsse, die sich hindurch den Norden Italiens fließen, verfügen Gerichte bezüglich diversen Fischen über eine lange Tradition in Italien. Bedeutungslos, ob als Suppen, Antipasti oder als Hauptgericht, Fisch wird in Italien facettenreich und im Normalfall sehr kalorienarm angefertigt, beispielsweise in der Brühe oder auf dem Grill. Zu Flussfischen wie Forelle, Barsch und Goldbrasse, kommen ebenso Seefische wie Seeteufel sowie verschiedene Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Mahlzeit, welche man in italienischen Gaststätten in Deutschland allerdings bloß in der Oberschicht entdeckt, z. B. in in der bayerische Landeshauptstadt oder Hannover, wäre die original norditalienische Muschelsuppe einbegriffen Miesmuscheln. Ebenso gebratene Fische werden aufgrund der Verfügbarkeit normalerweise ausschließlich als Saison abhängige Delikatesse hierzulande angeboten, sollten dann allerdings sicherlich probiert werden!, Wie in fast allen südeuropäischen Ländern läuft – so auch in Italien – die Nahrungsaufnahme kompett anders ab als hier in Deutschland. Natürlich gehört hierzu ein selbst angebauter Tropfen Wein und natürlich im besten Fall auch viele gute Freunde und die Familie. Essen ist eine Gelegenheit, gesellig die Zeit mit seinen Freunden und Familie zu verbringen, es bietet die Chance sich auszutauschen, Anekdoten zu lauschen und erzählen und das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu verstärken. Daher dauert das Essen in Italien meistens auch viel länger als in Deutschland, es kann sich – wie in Frankreich auch – über einige Stunden ziehen und beinhaltet mehrere Gänge. Vor allem das Abendessen, das meistens etwas später als in Nord- und Mitteleuropa begonnen wird, ist als wichtigste und größte Mahlzeit eines langen Tages, ein ausgedehntes Spektakel., Etliche Restaurants haben sich nach dem Nationalgericht, die Pizza betitelt. Die Gepflogenheit gebackener Teigfladen reicht bis in die Antike zurück, mit der Export der Tomate nach Europa sowie der steigenden Bekanntheit entwickelte sich in dem 19. Jahrhundert die heutige Pizza, die traditionell mit Tomate, Mozzarella und Basilikum bestückt wird. Es sind aber auch zahlreiche andere Beläge ausführbar, die jeweils auf dem Hefeteigfladen verteilt werden. Das Einzigartige an der Pizza ist ebenfalls, dass diese besonders heiß gebacken wird, was gut in dem Steinofen läuft. Die in der Bundesrepublik Deutschland beliebteste Version ist die Pizza mit Salami sowie Käse. Die Herstellung seitens Pizza wird in Italien beinahe so wie Kunst angesehen und es gibt zahlreiche Preise wie auch Wettkämpfe für meisterhafte Bäcker, die selbstverständlich nur mit besten Zutaten, vorzugsweise aus der eigenen Landschaft tätig sind., In Italien werden Fleischwaren mit Freude als Appetithäppchen verzehrt. Keineswegs sämtliche Artikel der vielseitigen Auswahl an Wurst- sowie Schinkenware in der italienischen Kochstube haben es ebenfalls in die BRD geschafft, dennoch sind Salami und Co. ebenso hierzulande ziemlich beliebt. In erster Linie der luftgetrocknete, würzige Parmaschinken ist wirklich populär als Appetithäppchen wie auch auf dem Antipasti Teller. Parmaschinken hat einen Markenschutz und sollte, um den Namen tragen zu dürfen enorme qualitative Ansprüche erfüllen. Zudem sollte er in der Region Parma reifen sowie lufttrocknen, die Schweine sollten ebenfalls nur aus Zentral- wie auch Norditalien abstammen. Ebenso andere traditionelle Fleischwaren wie die Mortadella sind in Deutschland beliebt, werden dort jedoch eher im Zuge eines ausgiebigen Frühstücks beziehungsweise bei einem kalten Abendessen gegessen. Wie gemocht die Fleischwaren in Italien als Appetithäppchen sein können, offenbart die Benennung „Antipasti all’italiano“., Die gefragfte Mittelmeerküche gibt es in diesem Sinne eigentlich nicht. Der Begriff steht für eine bestimmte Art zu kochen und die Verwendung typischer Zutaten, welche so vor allem Anrainerstaaten des Mittelmeers werwendet werden. Sie gilt als leicht und bekömmlich und enthält durch die vornehmliche Olivenölverwendung weniger gesundheitsschadende Fette als sonstige Küchen. Da gemäß Studien die Menschen im Mittelmeerraum gesünder leben und älter werden und eine Menge schwere Krankheiten treten dort fast gar nicht auf, darum hat sich die Mittelmeerküche auch zu einer beliebten Diät gewandelt. Die italienische Küche ist die in Deutschland bekannteste und beliebteste Abwandlung der mediterranen Küche, warum es auch in hier zahlreiche italienischen Restaurants zu finden gibt. %KEYWORD-URL%